•  
  •  
Die Regenbogenbrücke
An der Grenze des Himmels, noch auf unserer Seite, ist ein wunderbarer Ort, die Regenbogenbrücke.

Tiere, die von jemandem geliebt wurden, wandern nach ihrem Tod zur Regenbogenbrücke. Da sind blühende Wiesen und grüne Hügel, wo sie den ganzen Tag spielen und rennen können. Es ist genug zu essen und Wasser da, die Sonne scheint und unsere vierbeinigen Freunde haben es warm und bequem.

Tiere, die krank oder alt und gebrechlich waren, werfen Alter und Gebrechen ab und sind wieder gesund und jung. Diejenigen, die verletzt oder verstümmelt waren, werden wieder heil und stark,  wie wir sie in unseren Träumen aus guten Tagen in Erinnerung haben. Die Tiere sind glücklich und zufrieden, nur etwas fehlt. Sie alle vermissen ihren Menschen, jenen, der sie liebte und den sie zurücklassen mussten.

Sie spielen und rennen zusammen, doch eines Tages hält plötzlich einer ein, lauscht und schaut in die Ferne. Seine Augen fangen zu glänzen an und sein ganzer Körper bebt und spannt sich. Plötzlich rennt er davon, fliegt über die grüne Wiese, schneller und schneller. Er hat dich gesehen! Und wenn du und dein Freund aufeinander trefft, umarmt ihr euch, um nie wieder getrennt zu werden. Er leckt dir das Gesicht, du streichelst seinen Kopf und schaust nun wieder in seine vertrauensvollen Augen, die du im Leben schon lange vermisst, jedoch in deinem Herzen bewahrt hast.

Dann geht ihr gemeinsam über die Regenbogenbrücke ins Regenbogenland.

Autor unbekannt


 In Memoriam 
​​​​​​​
0
Daruma’s
Conquest of Paradise


(Bou Saâda's Jordan Black Hot Shot x Daruma's Ayesha-Hikuri)
21.04.2001 – 06.06.2012

Adieu Perry – du min liäba Fründ! 

Danke für 11 unvergessliche, schöne Jahre mit dir!
In meinem Herzen lebst du für immer weiter.
Lauf frei über den Regenbogen zu Mithrash und den Deinen.

  Edith Kuppelwieser und Thaii
​​​​​​​
1
MCh. Daruma’s
Boccherini-Bruegel

(MCh Verdi von Katwiga x MCh Binah of Shay Shooni)
19.05.1998 – 01.06.2012

Am Morgen des 1. Juni ist unsere heiss geliebte Bruegeli
ihrem Lebensgefährten A’Motec-Zuma in die ewigen
Jagdgründe gefolgt. Sie war von klein auf eine starke
Persönlichkeit voller Lebensfreude, eine rote Schönheit
mit einem herrlichen Temperament. Wir sind unserem
Bruegeli unendlich dankbar für die unvergesslichen,
unzähligen Freuden, die sie uns ihr Leben lang
bereitet hat. Unser Afghanen-Rudel hat nun
auch noch ihre First Lady verloren.
Wir sind sehr traurig, und wir alle vermissen Bruegeli.

          Heidi und Iren Rohrer, Gianna Spleiss-Rohrer
​​​​​​​
2
MBIS MCh. Daruma’s A’Motec-Zuma
(MCh. Dali-Daruma El Aramis x Ch. Faricka Jiftalh Jefta)
13. Mai 1997 – 25. September 2011

Daruma’s A‘Motec-Zuma hatte alles.
Adel, Schönheit, Kraft, Courage, Gesundheit.
Und er hat alles gegeben. Zuneigung, Freundschaft,
acht vollendete Championate und einen spektakulären Rennsieg.
Er war 14 ½ Jahre lang
ein Traum-Afghane und ein Züchter-Traum.

Wir sind unserem „Moti“ dankbar für die unvergessliche
Zeit und seine wunderbaren Nachkommen.

In loving memory
Heidi & Iren Rohrer und Gianna Spleiss-Rohrer
​​​​​​​
3
Daruma’s Turkuman Dahan Ghazni
(MBIS MCh. Daruma’s A’Motec-Zuma x
"Julie" Nuh Belae Turkuman Hennah)
17.06.2002– 13.11.2011 

In loving memory 
Dahan brachte die Blutlinie seines Grossvaters
„He Man“ schon als junger Rüde zurück
in Carlotta Wolseley’s „of Ghazni’s“. 
Dahan war eine starke Persönlichkeit. Er lebte mit
seiner Tochter „Hazy“ und genoss die grosse Freiheit
an den Stränden von Maine/USA.

    ByeBye, sweet Dahan
    Carlotta Wolseley und „Hazy“, USA
    und deine Züchterinnen Heidi + Iren Rohrer
​​​​​​​
Topas el Sahir
(Ch. Uraz von Katwiga x Cara-Candida of Meadow Valley) 
15. März 1998 - 19. Mai 2011

Im Meer des Leben, Meer des Sterbens
in beiden müde geworden, sucht meine Seele den Berg, an dem alle Flut verebbt.

Topas hat uns über alle Jahre al souveräner Afghane begleitet,
ob zu Hause, auf der Rennbahn oder beim Coursing.
Er war in unserem lebhaften Rudel ein Fels in der Brandung und
ihn konnte so gut wie nichts aus dem Gleichgewicht bringen.
Im F-Wurf bei az-Tarnak (D) sehen wir, wie sein Erbe weiter lebt.
Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten.

Karin und Gerhard Mausberg Cabel  
​​​​​​​
6
Daruma’s Britten-Bodhisattwa
(MCh. Verdi von Katwiga x MCh. Binah of Shay Shoony)
19. Mai 1998 – 18. April 2011

Im Andenken an unsere geliebte Britten,
die still und leise von uns gegangen ist.
Deine Tochter Farabi und wir alle vermissen dich!

Britten war etwas ganz Besonderes, so sanft und so liebenswert.

Unsere Tränen versiegen, aber unsere Seele weint weiter.
Heidi und Urs Hunziker
Kala Saidan Afghanen
​​​​​​​
7
Daruma’s Bonnard-Belshazzar
(MCh. Verdi von Katwiga x MCh. Binah of Shay Shoony)
19. Mai 1998 – März 2011

Fast 13 unvergessliche Jahre durften wir Nandi bei uns haben,
gehörte er zusammen mit seinen beiden Freundinnen Leica und Inca
aus dem Tierheim zu unserer Familie.
Nandi fehlt uns sehr!

In loving memory of Nandi
Brigitte und Philipp Sander
​​​​​​​
8
Astirkali’s Naf-Naf
( MCh. H‘le Viking du Menuel Galopin x Astirkali’s Just in Time)
19 décembre 1997 – 12 octobre 2010


Naf-Naf pouvait courir, courir avec joie … se dépenser avec
amour dans la neige, jouer avec ses bébés!
Chère Deborah, ne pleure pas! Pendant 13 ans
tu as eu la plus belle histoire d’amour fusionelle avec Naf-Naf.
Elle a parcouru toute ta vie au quotidien, elle était à tes cotés
durant toute ton évolution professionnel jusqu’au „Master“.

Une relation exceptionnelle avec ta meilleure amie à jamais.
Merci, chère Naf-Naf.
    Deborah
​​​​​​​